Über uns

Das Awaken the World Team

Daniel J. Schmidt gründete die gemeinnützige Initiative Awaken the World Initiative im Jahr 2012 und Tanya Mahar kam 2016 zum Team. Zusammen drehen sie Filme, leiten das Samadhi Meditation Center in Kanada und engagieren sich in anderen Projekten, die die ATW-Initiative unterstützen. Sie sind überzeugt, dass es durch das Teilen der eigenen inneren Reisen möglich ist, andere auf ihrem Weg zu inspirieren und zu unterstützen.

Daniel Schmidt

Das Samadhi Center wurde von Daniel Schmidt als äußeres Spiegelbild seiner inneren Welt gegründet. Seine eigene innere Führung führte ihn dazu, Zentrum und Raum für Mediatoren zu schaffen, in dem sie sich versammeln und zu ihrer wahren Natur erwachen können.

Daniel praktiziert seit über 20 Jahren Meditation und Selbsterfahrung, unterrichtet seit 10 Jahren Meditation und stützt sich in seinen Lehren auf viele verschiedene Traditionen. Daniel ist der Schöpfer des preisgekrönten Films „Inner Worlds Outer Worlds“ sowie der laufenden Serie „Samadhi“. Außerdem veröffentlichte er eine Reihe von geführten Meditationen und Lehren als praktischen Leitfaden für die Verwirklichung von Samadhi. Sein Ansatz kombiniert die Erforschung des Selbst mit traditioneller Meditation, sodass die Teilnehmer die Möglichkeit haben, gleichzeitig ihre transzendente Natur zu erkennen und sich von konditionierten Mustern zu reinigen. Der weglose Pfad besteht darin, einen sich immer weiter vertiefenden Entwicklungsprozess innerhalb der Selbststruktur zu realisieren und gleichzeitig die Leere der Selbststruktur zu realisieren. Samadhi ist, wenn die Welt, die sich ständig verändert, mit dem Unveränderlichen verschmilzt oder sich vereinigt. Schauen Sie sich einige seiner Artikel über Meditationen und Erwachen auf AwakenTheWorkd.com an.

Tanya Mahar

Tanya Mahar

Tanya wurde in den 90er Jahren in die Meditation eingeführt und liebt es, ihre Begeisterung mit anderen zu teilen, und sie zeigt auf, wie uns das tägliche Üben nicht nur helfen kann, die Vielfalt unserer Lebenserfahrungen gekonnt zu steuern, sondern auch unsere wahre Natur zu verwirklichen, die jenseits jeglicher Erfahrung liegt. Seit 2010 unterrichtet sie Praktizierende aller Altersgruppen in verschiedenen Räumen, darunter öffentliche Schulen, ein Ressourcenzentrum für Frauen, ein Büro für kommunale Gesundheitsteams, Online-Räume und als Co-Moderatorin im Samadhi-Zentrum. Nachdem Tanya im Laufe der Jahre sowohl Achtsamkeitsmeditation als auch Selbstuntersuchungsmethoden von verschiedenen Lehrmeistern untersucht hatte, stieß sie 2016 auf Shinzen Youngs Lehren und wurde 2018 zertifizierter L2-Coach in dessen Unified Mindfulness-System. Tanya ist ein wichtiger Teil der ATW-Vision, einen ganzheitlichen Ansatz für die die Community und die Lernenden anzubieten, die sich auf „der Reise“ befinden. Zusammen mit ihrem Partner Daniel Schmidt hat sie die Samadhi-Filmreihe und andere Medien mitgestaltet, die dem Erwachen der Menschheit dienen.

Alex Litardo

Alex‘ spirituelle Suche begann im Alter von 15 Jahren begann mit dem Buch Sidharta von Herman Hesse. Während dieser Jahre enthüllten die Lehren von Jung, Krishnamurti, Huxley sowie entheogene und chemische Experimente kraftvolle Perioden des Eins-Seins mit dem Ganzen, die sein Leben für immer prägten. Nachdem er mit 20 Jahren in die USA eingewandert war, blockierten leider Studium, Jobs, familiäre Verpflichtungen und eine Karriere im Bereich der digitalen Kunst seinen spirituellen Weg für viele Jahre. Gegen die Jahrhundertwende traf er die bewusste Entscheidung, sein Leben zu vereinfachen und seine Arbeit unabhängiger zu gestalten – Alex richtete sein Interesse von nun an darauf, die Natur der Wahrheit und des Seins zu erforschen. Die Offenbarung hinsichtlich die Kohärenz zwischen Quantenphysik, der reinen Natur und den spirituellen Lehren förderte die Wiederbelebung seiner inneren Suche und er gewann ein tiefes Verständnis und ebenso tiefe Einsichten durch die konsequenten, interdisziplinären und kraftvollen Präsentationen, die Dans und Tanyas Werke bieten. Heute ist Alex zutiefst dafür dankbar, ein Teil der ATW-Initiative zu sein und Tanya und Dan bei der Entwicklung von Online-Ressourcen, Kommunikations- und Übersetzungsprojekten unterstützen zu können.

Gespräche